Blog

AUDIO IST ZURÜCK – BÄHM!

Autor: Florian Jürgs

 

2018 war bereits ein starkes Podcast Jahr. Die 200 Millionen Dollar Übernahme von Gimlet Media durch Spotify und der Veröffentlichung neuer Plattformen wie Luminary und Brew versprechen für die nächsten Jahre einen noch steileren Aufschwung. Nicht nur in den USA, auch bei uns wachsen Beliebtheit und Relevanz beständig. Das vermeintlich so einfache Radio On Demand Format ist im Mainstream angekommen und etabliert sich beharrlich als ein Thema, dass aus der Deutschen Medienlandschaft einfach nicht mehr wegzudenken ist. Unkompliziert, umsonst, unterhaltsam, informativ – ob auf dem Weg zur Arbeit, beim Sport oder zum Einschlafen, Podcasts kann man immer und überall abspielen. Vor allem aber kann man Folgen gebündelt anhören, ohne lange Werbepausen. Ein Podcast bietet vergleichsweise viel mehr Potential, um die Themen so zu adressieren, dass Zuhörer auch die Denkprozesse der Sprecher nachvollziehen können.

Immer mehr Unternehmen nutzen das Format Podcasting zur Produktion und Kommunikation von relevanten Inhalten für ihre Zielgruppe. Audio is back! Für Marken bietet sich hier einerseits die Chance, mit Audio Content Reichweite zu generieren und Podcasts als neues, starkes Content Marketing Instrument einzusetzen. In Deutschland hören etwa 1.4 Mio Menschen regelmäßig Podcasts. Zielgruppen lassen sich sehr genau ansprechen, die Akzeptanz von Werbung ist vergleichsweise hoch, ebenso die Conversion Rates. Denn die Ansprache ist erheblich sympathischer und so wird es leichter, eine Beziehung zum Thema oder den Protagonisten aufzubauen. Das Marktpotenzial ist noch lange nicht ausgeschöpft. Kurz- bis Mittelfristig werden einzelne Podcast Formate mit Sicherheit zu starken Medienmarken und ihre Macher zu „Audio-Influencern“.

Hier eine Auswahl meiner Lieblingspodcasts, unbedingt mal reinhören:

OMR
ON THE WAY TO NEW WORK
DAS ZIEL IST IM WEG
ALLE WEGE FÜHREN NACH RUHM

 

Write a comment