Blog

DIE 90 GRAD WENDE

Autor: Florian Jürgs

Keine Zeit mehr für Langeweile – weil wir uns mit uns selbst langweilen. Digitale Ablenkung lenkt davon ab. Neben E-Mails, Games, Twitter oder Whatsapp schauen wir uns vor allem Bewegtbild – Inhalte auf Youtube oder anderen sozialen Netzwerken an. Und  meist im Hochformat, denn mittlerweile verbringen wir inzwischen mehr als 70 % unserer Screentime auf mobilen Geräten. Tendenz steigend, so die Analyse von Google.

Diesem Trend folgend stellt sich natürlich die Frage, wie lange Filme und Serien wohl noch im klassischen Querformat produziert werden? Im Schnitt schauen die Menschen heute bereits pro Tag 70 Minuten Videos auf Smartphones oder Tablets. Jüngere Generationen sitzen nicht mehr vor der guten alten Glotze und warten, bis Sonntags um 20:15 der Tatort beginnt, sondern konsumieren Videos on demand. Dort, wo sie gerade unterwegs sind, weil niemals Langeweile aufkommen darf. Also in den vielen kurzen „Zwischendurch“ Momenten, wenn auf Bus, Bahn oder die Kollegen gewartet wird, wenn man im Fahrstuhl, an der Kasse oder im Wartezimmer nichts mit sich anzufangen weiss. Für eben diese neuen Sehgewohnheiten bahnt sich nun eine Wende um genau 90 Grad an.

In den USA werden Unterhaltungs-Shows und Serien bereits für den Konsum auf mobilen Geräten passgenau produziert. Im Hochformat und mit wenigen kurzen Episoden von max. 8 Minuten pro Folge Gleichzeitig vertikal und horizontal abgedreht entdeckt der Nutzer dann noch versteckte Inhalte, je nach dem auf welchem Device er sich den Stream gerade anschaut. Wann und wie es euch gefällt. Nur kann das wirklich den stundenlangen Serien Marathon auf der heimischen Sofalandschaft ersetzen oder dem Kinobesuch mit Popcorn, Cola und Neunpunkt-was-weiss-ich für ein Audio Erlebnis? Nein. Denn wirklich gute Geschichten, davon bin ich überzeugt, brauchen ihre Zeit, um sich ausbreiten zu können und werden auch in Zukunft noch in der ihnen gebührenden Zeit erzählt werden. Amazon zahlte kürzlich 250 Millionen Dollar für die Rechte an J.R.R. Tolkiens „Lord Of The Rings“. Los geht`s 2020, geplant sind mindestens fünf Staffeln. Inklusive der Produktionskosten wird das gesamte Investment für nur dieses eine Serien-Thema auf über eine Milliarde Dollar geschätzt. Disney und Apple drängen nun auch noch in den Video Streaming Markt. Mit prall gefüllten Taschen und exklusiven Rechten geht der Kampf um unsere Aufmerksamkeit in eine neue Runde – noch mehr Zeit also, uns die Lageweile vertreiben zu lassen.

Foto: © Nest One

Write a comment